Der digitale Chairside-Workflow in der Implantologie – effiziente Strategien im analogen Alltag

Vortrag und Hands-on-Übungen

[Translate to Fanzösisch (Schweiz):] épuisé
[Translate to Fanzösisch (Schweiz):] épuisé

Digitale Strategien und Technologien ermöglichen nicht nur einen reinen Ersatz des analogen Arbeitsablaufs in der zahnärzt­lichen Praxis, sondern eröffnen ein breites Feld an neuen Strategien und Behandlungswegen im Alltag. Diese wirken sich gleichermaßen auf die Effektivität und Effizienz der Prozesskette aus. Eine zentrale Rolle spielt dabei das virtuelle Patientenmodell, das zur Simulation, Analyse und Planung herangezogen werden kann.

Der digitale implantologische Workflow in der zahnärztlichen Praxis ermöglicht es, schon heute neue, vereinfachende Wege in der implantatprothetischen Rehabilitation zu beschreiten. Die Integration digitaler Techniken und Arbeitsabläufe sollte eine messbar einfachere, schnellere, sichere und kosteneffektivere Option zur Implantatplanung und Therapieumsetzung ermöglichen.

Dieser Kurs richtet sich an Anwender von CEREC® sowie an chirurgisch und prothetisch tätige Zahnärzte, die sich für den digitalen implantologischen Workflow interessieren. Die Lern­ziele des Kurses fokussieren sich auf die Themen der digitalen Implantatplanung und Kommunikation, der schablonengeführten Implantation sowie dem Erlernen des kompletten Chairside-Workflows in der Implantologie am Beispiel des CEREC®-Systems.

Les intervenants
Camlog Veranstaltung Referent Dr. med. dent. Frederic Hermann
Dr. med. dent. Frederic Hermann, M.Sc.
Dentiste